Spielzeit 2016

Operette

„Der fidele Bauer“

Der fidele Bauer von Leo Fall

Operette_Der_fidele_Bauer_3_web

Louis Treumann als fideler Bauer, Wien 1908

Als der junge und sehr erfolgreiche Franz Lehár gefragt wurde, ob er einen ernstzunehmenden Konkurrenten hätte, antwortete er schmunzelnd: „Jawohl, das ist der Fall!“ – Gemeint war der andere Meister der Silbernen Ära der Operette: Leo Fall.

Er ist wie Lehár ein Kind der k. u. k. Doppelmonarchie und wurde 1873 in Mähren geboren. Sein Studium führte ihn zunächst nach Wien, er war Kapellmeister in Hamburg und wurde schließlich Geiger im Orchester des Berliner Metropoltheaters in der Behrenstraße. In Berlin interessierte er sich, wie sein Kollege Oscar Straus („Ein Walzertraum“), für das Kabarett – unter den Operettenkomponisten seiner Zeit war Leo Fall in jeder Beziehung „ein Rebell“. Kein Wunder, dass er für das Berliner Kabarett „Böse Buben“ komponierte. Sein Durchbruch im Genre der Operette gelang ihm mit „Der fidele Bauer“!

Weitere Erfolge aus seiner Feder waren „Die Dollarprinzessin“, „Die Rose von Stambul“ und „Madame Pompadour“. Leo Fall, der ein abenteuerliches und genießerisches Leben führte, verstarb 1925 in Wien.

Operette_Der_fidele_Bauer_1_webSein Welterfolg „Der fidele Bauer“, uraufgeführt im Hof- und  Nationaltheater Mannheim am 27. Juli 1907 unter der musikalischen Leitung von Robert Stolz, erlebt derzeit eine Renaissance.

Die Coburger Sommeroperette präsentiert diese echte Österreich-Operette mit hinreißender Musik zum ersten Mal – und auch der Komponist Leo Fall erklingt damit zum ersten Mal auf der Bühne in Heldritt.

Die bekannteste Melodie der Operette ist zweifelsohne das Duett zwischen Vater und Sohn: „Heinerle, Heinerle, hab‘ kein Geld!“ –  ein rührender Zwiegesang um die kleinen Wünsche eines Kindes und die traurige Realität, die niemandem von uns fremd ist. Andere zu Herzen gehende Lieder des „fidelen Bauern“ sind: „Jeder tragt sein Pinkerl und steht oft im Winkerl“ und „Bist von mein‘ Sohn das Weib“; besonders mitreißend das Marsch-Terzett „Wir waren unser drei!“. Erklingen wird auch, zur besonderen Freude aller Operettenfans, die berühmteste Walzermelodie von Leo Fall: „Und der Himmel hängt voller Geigen!“

Operette_Der_fidele_Bauer_2_web

„Am Gängelbande“ Victor Léon mit Leo Fall, 1906

Die Fassung der Pramtaler Sommeroperette (Schloss Zell an der Pram im Juni 2016), mit der die Coburger Sommeroperette diesmal zusammenarbeitet, folgt der Bearbeitung durch den Salzburger Regisseur Wilfried Steiner, der viele Jahre international tätig und über lange Zeit Oberspielleiter am Landestheater Linz in Oberösterreich war.

 

 

Fotos aus: Leo Fall – Spöttischer Rebell der Operette – S.Frey/C.Stemprok/W.Dosch – Erschienen bei Edition Steinbauer.

Heinerle, Heinerle, hab`kein Geld.

Heinerle, Heinerle, hab kein Geld! Foto © Ulrich Göpfert

Ensemble „Der fidele Bauer“

Operette in drei Akten, Libretto von Victor Léon, Musik von Leo Fall

Fassung der Pramtaler Sommeroperette 2016,
nach einer Vorlage von Wilfried Steiner,
in der Original-Inszenierung von Manuela Kloibmüller

Musikalische Leitung: Urs-Michael Theus
Produktionsleitung: Adelheid Frankenberger
Spielleitung und Dramaturgie: Claus J. Frankl
Bühnenbild: Ruth Krottenthaler
Choreographie: Jan Reimitz
Chorleitung und Einstudierung „Heinerle“: Stefan Meier
Studienleitung/Korrepetition: Wolfram Tetzner

Besetzung:
Matthäus Scheichelreuther, der „Zipflhaubn-Bauer“… Alois Walchshofer
Dr. Heinrich Scheichelreuther, sein Sohn… Giorgio Valenta
das Annamirl, seine Tochter… Christine Holzwarth
das „Heinerle“… Kenai Bug/Mathis Menzel
Heinrich Lindoberer, Bürgermeister von Oberwang… Willi Narowetz
Vincenz, sein Sohn… Harald Wurmsdobler
Michael Balthasar Zopf, Dorfpolizist… Jan Reimitz
Franz, ein ewiger Student/Bauer Endletzhofer… Michael Zallinger
Friedrich von Grunow/Bauer Raudaschl… Claus J. Frankl
Viktoria, seine Gattin… Adelheid Brandstetter
Friederike, seine Tochter/Wirtstochter Resi… Thea Schuette
Fritzchen, sein Sohn/Rekrut… Franz Schindler
Toni, ein Blumenlieferant/Rekrut… Anton Schindler
Ein Taxifahrer/Rekrut… Lars Tappert/Sebastian Schaffer

Chor und Orchester der Coburger Sommeroperette,
Tänzerinnen des „Tanzstudios Ramona Scholz“ Coburg
sowie
Mädchen und Buben des Theater- und Konzert-Kinderchors Coburg e.V.
(Leitung und Einstudierung: Arno Seifert)

Ensemble 2016 Der fidele Bauer

Ensemble © Ulrich Göpfert